Freitag, 15. November 2013

Komet Ison Beobachtungshilfe 16. - 26.11.2013

Der Zeitraum von Anfang Oktober 2013 bis Anfang Februar 2013, in dem Komet Ison für Amateurastronomen und zeitweise auch für Laien gut zugänglich ist, lässt sich in 8 Beobachtungsphasen unterteilen.
3. BEOBACHTUNGSPHASE: 16.11.2013 - 26.11.2013
Am 18.11.2013 zieht Komet Ison am hellen Stern Spica vorbei. Danach bewegt er sich mit zunehmender Geschwindigkeit auf die Sonne zu. Obwohl der Komet täglich heller wird und sein Schweif an Länge zunimmt, wird die Beobachtung schwieriger. Einerseits stört immer noch der Mond, andererseits geht Ison jetzt erst in der Morgendämmerung auf. Um den 20.11.2013 wird man ihn letztmals mit bloßem Auge ausmachen können, mit dem Fernglas kann man ihn vielleicht noch ein paar Tage länger verfolgen. Die Länge insbesondere des Gasschweifs könnte jetzt etwa 10 Grad erreicht haben. 

Aufsuchkarten
Eingezeichnet ist jeweils die Position des Kometen auf 51° nördlicher Breite bei Beginn der astronomischen Morgendämmerung (ca. 110 Minuten vor Sonnenaufgang) bzw. (ab 20.11.2013) 1 Stunde vor Sonnenaufgang. Auf- und Untergangszeiten von Sonne und Mond für den eigenen Wohnort findet man z.B. in den lokalen Tageszeitungen. Da der 51. Breitengrad Mitteleuropa (47 bis 55 Grad nördlicher Breite) in etwa teilt, können die Karten auch für andere Orte im deutschsprachigen Raum verwendet werden.

Begegnung zwischen Komet Ison und Spica am Morgen des 18.11.2013.Der Kreis entspricht etwa dem Blickfeld eines Fernglases.

Positionen des Kometen Ison (C/2012 S1) auf 51° nördlicher Breite jeweils eine Stunde vor Sonnenaufgang vom 15.11. - 14.12.2013 in Tagesschritten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten