Dienstag, 22. Oktober 2013

Komet Ison Beobachtungshilfe 01. - 15.11.2013

Der Zeitraum von Anfang Oktober 2013 bis Anfang Februar 2013, in dem Komet Ison für Amateurastronomen und zeitweise auch für Laien gut zugänglich ist, lässt sich in 8 Beobachtungsphasen unterteilen.

2. BEOBACHTUNGSPHASE: 01.11.2013 - 15.11.2013
Wenn der Mond sich Anfang November vom Morgenhimmel zurückge­zogen hat, wird Komet Ison voraussichtlich ein Fernglas-Objekt sein. Mit Beginn der zweiten November-Dekade könnte er auch für das bloße Auge sichtbar werden. Ison bewegt sich etwa entlang der Verbindungslinie zwischen den hellen Sternen Regulus im auffälligen Sternbild Löwe und Spica im ziemlich unscheinbaren Sternbild Jungfrau. Bevor ab 16.11.2013 der Mond erneut stört, sollte man mit dem Fernglas bereits einen kurzen Schweif erkennen.

Aufsuchkarten
Eingezeichnet ist jeweils die Position des Kometen auf 51° nördlicher Breite bei Beginn der astronomischen Morgendämmerung (ca. 110 Minuten vor Sonnenaufgang). Auf- und Untergangszeiten von Sonne und Mond für den eigenen Wohnort findet man z.B. in den lokalen Tageszeitungen. Da der 51. Breitengrad Mitteleuropa (47 bis 55 Grad nördlicher Breite) in etwa teilt, können die Karten auch für andere Orte im deutschsprachigen Raum verwendet werden.


Positionen des Kometen Ison (C/2012 S1) auf 51° nördlicher Breite jeweils bei Beginn der astronomischen Morgendämmerung (ca. 110 Minuten vor Sonnenaufgang) vom 23.09. - 22.11.2013 in Tagesschritten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten